Kartoffelsuppe in Mexico

04/11/2011 § Hinterlasse einen Kommentar

Warum nicht einfach mal eine Kartoffelsuppe in Mexico kochen? Man bekommt zwar nicht die Zutaten, sodaß sie wie zuhause schmeckt, dafür bekommt man auf den Märkten hier Zutaten, die man bei uns nicht bekommt. Aus dem Rindfleisch wurde, der Einfachheit halber Hühnchen. Aus dem Lauch wurde Epazote. Tomaten, Knoblauch, grüne Chilli und Gemüsezwiebel wurden ohne Fett angeröstet, die Karotten schmecken wie bei uns, nur die Kartoffeln sind etwas bleich. Vielleicht nehme ich das nächste Mal etwas mehr Epazote? Geschmeckt hat es jedenfalls ganz hervorragend.

Advertisements

Gute-Laune-Fisch

04/04/2011 § Hinterlasse einen Kommentar

Urlaub auf Balkonien und Sommer, Sonne satt für zwei Tage im Berliner April. Mein neustes Kochbuch kommt zum Einsatz: Gute-Laune-Küche von Chakall, der nun auch eine Depandance in der Moabiter Arminiushalle hat.

Festes weißfleischiges Fischfilet ohne Haut, mit Knoblauch, Salz und Oregano gewürzt und mit Tomaten und Morzarella im Ofen überbacken. Mangels Weissbrot bzw. frischem Baguette, legte ich den Fisch auf ein Kartoffelbett aus hauchdünnen Scheiben, dann sind diese bei dem kurzen Garprozess wunderbar al dente gemüsig.

Und als ’spätes‘ Dessert gab es meine selbst erfundene Mini-Friesen-Torte

Belgische Kekswaffeln geschichtet, dazwischen Pflaumenmus und Schlagsahne – eine richtige Kalorienbombe! 🙂

Das Abendessen fiel aus … 😉

Selbstgemachte Nudeln

14/02/2011 § Hinterlasse einen Kommentar

klix pic for diashow

 

Schon seit Jahren träume ich von selbstgemachten Nudeln, deren Ingredienzien ich selbst bestimmen kann. Nun ist es soweit, ich besitze eine Nudelmaschine und bin richtig stolz, daß mir der Nudelteig gleich beim 2. Mal gut gelungen ist. Es scheint eine regelrechte Philosophie zu geben, so jedenfalls mein Eindruck als ich mich auf die Suche nach Rezepten machte.

Wie immer fange ich ganz gerne mit der einfachsten Variante an, um das Thema überhaupt zu verstehen. Kleben darf er nicht der Teig, sonst hat man die Freude am neuen Gerät ziemlich schnell verloren.

Ich nahm 3 Eier (in diesem Fall der Kategorie L) und 300 g Mehl (405) und knetete den Teig ca. 1/4 Stunde mit der Hand. In Klarsichtfolie durfte er sich ca. 1 1/2 Stunden im Kühlschrank ausruhen. Ich teilte den Teig in 3 Teile und drehte ihn ca. 4 Mal durch die breiteste Einstellung der Nudelmaschine. Nach jedem Arbeitsgang faltete ich die Nudelplatte in der Mitte. Es folgte einmal die mittlere Einstellung und zum Schluss Stufe 6 von 7. Die fertigen Platten breitete ich auf einem Geschirrhandtuch aus und bemehlte sie leicht. Dann faltete ich sie wie eine Ziehharmonika und schnitt daraus Bandnudeln.

Die Soße war in diesem Fall mal nicht so wichtig. Ich fand im Kühlschrank gekochten Schinken, Tomatenmark, Paprikamark und italienische Kochsahne. Daraus stellte ich mit einer Zwiebel und etwas Kochwasser der Nudeln eine Soße her. Fertig waren die Tomaten-Schinken-Nudeln!

Geschmeckt haben sie himmlisch … mmhhh… 🙂

Gazpacho Andaluz

21/07/2010 § Hinterlasse einen Kommentar

Dieses Rezept stammt aus einer spanischen Familie und wurde 1981 in Deutsche übersetzt:

Man macht eine Mayonaise:

1 Ei, 1/4 Knoblauchzehe, Gewuerze nach Geschmack, ein bißchen Kümmel, 2 Eßlöffel Öl‘ pro Person. Alles zusammen mit dem Stab des 3-Mix festschlagen, je nach Personenanzahl Öl hinzufügen.

1 1/2 bis 2 Tomaten p/Person. (reife Tomaten) 1/4 bis 1/2 rote oder gruene Paprikaschoten und 1/4 kleine Gurke. Alles schälen und saubermachen und triturieren“. Am besten erst triturieren, dann mit dem Pürierstab durch das Sieb drücken.

Die Mayonaise mit dem Püree mischen und entweder kaltes Wasser oder Boullion dazufuegen in kleinen Mengen bis die gewünschte Menge erreicht ist.

Zu dieser Mischung wird nunmehr zerkrümmetes Brot dazu gegeben um diese etwas zu verdicken wie gewünscht.

Nunmehr ganz nach Geschmack mit Salz und Essig würzen. Man kann auch noch ein kleingeschnittenes hartes Eigelb dazugeben.

Dann alles zusammen in den Kühlschrank stellen, damit die zubereitete Suppe frisch und gekühlt ist.

Ausserdem auf einem Holzbrett werden die Zugaben vorbereitet: kleingeschnittene Gurke, Tomate, hartes Ei und getostetes oder gebratenes Weißbrot.

Man serviert alles schoen tiefgekuehlt und evtl. mit Eiswürfel.

‚ Olivenöl

“ zerkleinern

Die Tomaten und Paprika habe ich gehäutet.

Gurken und Tomaten

07/08/2009 § Ein Kommentar

Gurken und Tomaten

Wunderbar! Gerade nach Berlin gezogen und schon ist der Weg für und zu guten Freunden um mehr als die Hälfte halbiert! Da lässt sich doch glatt ein kurzer Besuch heraus … Klasse!

Und diese kurze Stipp-Visite wurde begleitet von Mengen an gutschmeckender Tomaten und Gurken aus dem „Freundes – Garten“ in Leipzig! Vielen lieben Dank! Wir genießen und genießen  … heute mit Picandou, Parmaschinken, Baslilikum, Oliven und einem „Château Saint Père – Costières de Nimes“ … 🙂

Wir ‚kochen‘ z. Zt. puristisch! 😉

Politischer Avocado Salat

14/01/2009 § Hinterlasse einen Kommentar

   

Zutaten:

1 reifer Avocado
junge Spinatblätter
2 Cocktailtomaten
3 Scheiben Salatgurke gewürfelt
ein paar Blätter Frisée

Dijon-Senf
Salz, Cayenne, Ahornsirup
Vinaigre de mûres boréales
Papaya Essig
Salatöl

Schrimps in Knoblauch-Chilli-Olivenöl gebraten

Heute mussten einfach mal ein paar Vitamine her! Um einen herum schniefende und triefende Menschen, dazu seit längerer Zeit schon Minusgrade und jetzt nochmal Schnee. Da helfen die doppelten Wollsocken auch nur bedingt.

Also ging es heute in der Küche um die Herstellung einer Vitaminbombe. DAS hat gut getan, nicht nur bei der Herstellung! 🙂

Und somit gab es heute auch die Premiere einer meiner Sammelwut entspringender Essigspezialitäten. Der ‚Vinaigre de mûres boréales‘, im Englischen ‚Cloudberry Vinegar‘ genannt, heißt eigentlich Hjortronvinäger und kommt nicht aus einer luxuriösen Essig-Destillerie, sondern wurde ganz profan beim allseits bekannten schwedischen Möbelhaus gekauft. Prima Geschmack – etwas erdig, aber interessant und in Mischung mit dem Papaya Essig eine gelungene fruchtige Kombinantion. Der Papaya Essig ist jetzt alle … muß demnächst also der österreichische Marillen Essig an der Fruchtigkeit mitwirken.

Ich denke, damit kann man der Kälte die Stirn bieten. Dieser Vitamincocktail, kombiniert mit desinfizierenden Essigsubstanzen, zeigt den Viren jedenfalls mal die gelbe Karte.

Geschmacksmindernd wirkte sich lediglich der gleichzeitige Genuß der heutigen Bundestagsdebatte zum Konjunkturpaket II aus. Wenn die so weiter machen unter der Glaskuppel in Berlin, dann werden wir uns demnächst nur noch von 1 Euro-Cheesburgern der Fa. McDoof ernähren. Es werden uns kollektiv die Haare ausfallen, es sei denn wir wählen endlich mal richtig. Viele Grüsse nach Hessen! Ihr seid die Ersten, die etwas richten können!

Die Essigsorten haben übrigens beide die Farben gelb, das war die richtige Kombi zum blauen Tellerrand.

Good Luck!

Wo bin ich?

Du durchsuchst momentan Beiträge mit dem Schlagwort Tomaten auf Cucinanke.

%d Bloggern gefällt das: