Maisnudeln mit Shrimps und Wokgemüse

06/03/2012 § 2 Kommentare

Endlich mal wieder den Selbstkoch-Event geprobt. Hier in Mexico gibt es überall so viel und so gutes Essen, das man gar nicht dazu kommt. Allerdings hatten wir bisher auch ein Besteck, mit dem Essen nicht wirklich Spass gemacht hat. Ab heute ist das nun anders, endlich ein Messer das schneidet und eine Gabel, auf der auch was drauf bleibt. 🙂

Bei den dünnen Maisnudeln muss man aufpassen, das man den Garpunkt nicht verpasst. Es hilft auch ein bischen Olivenöl ins Nudelwasser zu geben. Die frischen Shrimps habe ich mit Knoblauch, Olivenöl und zerbröselten Tacochips in der Pfanne gegart, zum Schluss mit Chipotle-Soße gewürzt. Dazu gab es Paprika-Zwiebel-Gemüse aus dem Wok, welches ich mit Limone und Soja würzte.

Jetzt woken wir öfters 🙂

Advertisements

Gazpacho Andaluz

21/07/2010 § Hinterlasse einen Kommentar

Dieses Rezept stammt aus einer spanischen Familie und wurde 1981 in Deutsche übersetzt:

Man macht eine Mayonaise:

1 Ei, 1/4 Knoblauchzehe, Gewuerze nach Geschmack, ein bißchen Kümmel, 2 Eßlöffel Öl‘ pro Person. Alles zusammen mit dem Stab des 3-Mix festschlagen, je nach Personenanzahl Öl hinzufügen.

1 1/2 bis 2 Tomaten p/Person. (reife Tomaten) 1/4 bis 1/2 rote oder gruene Paprikaschoten und 1/4 kleine Gurke. Alles schälen und saubermachen und triturieren“. Am besten erst triturieren, dann mit dem Pürierstab durch das Sieb drücken.

Die Mayonaise mit dem Püree mischen und entweder kaltes Wasser oder Boullion dazufuegen in kleinen Mengen bis die gewünschte Menge erreicht ist.

Zu dieser Mischung wird nunmehr zerkrümmetes Brot dazu gegeben um diese etwas zu verdicken wie gewünscht.

Nunmehr ganz nach Geschmack mit Salz und Essig würzen. Man kann auch noch ein kleingeschnittenes hartes Eigelb dazugeben.

Dann alles zusammen in den Kühlschrank stellen, damit die zubereitete Suppe frisch und gekühlt ist.

Ausserdem auf einem Holzbrett werden die Zugaben vorbereitet: kleingeschnittene Gurke, Tomate, hartes Ei und getostetes oder gebratenes Weißbrot.

Man serviert alles schoen tiefgekuehlt und evtl. mit Eiswürfel.

‚ Olivenöl

“ zerkleinern

Die Tomaten und Paprika habe ich gehäutet.

Singleküche – schnell und scharf

16/03/2009 § Hinterlasse einen Kommentar

 

putenschnitzel1

 

Heute musste es mal wieder schnell gehen, keine Zeit und Single-Küche angesagt. Kühlschrank leer! Auf dem Weg ein Putenschnitzel gekapert, einen Weißkohl, rote Langpaprika, Zwiebeln und Peperoni fühlten sich noch einsam im Gemüsefach. Die geniale Chilli-Paste (Sambal Olek) aus Paris geht leider zur Neige, aber ließ noch einen Rest raus. 

Also habe ich den Kohl, Paprika und grüne Chilli dünn geschnitten, eine Marinade aus Essig (Hesperiden), Wasser, Salz und Zucker gebraut, indem ich alles zusammen erhitzt habe. Die heiße Marinade über den Salat gegossen und zum Schluss Pflanzenöl hinzugefügt. Das Schnitzel kam „natur“ in die Pfanne zusammen mit Zwiebelstreifen und ganz zum Schluss gab’s ein Löffelchen (gut behütete) Chilli-Paste, zwei-dreimal darin wenden.

Ja doch! Ich konnte die Heizung am Nachmittag ‚runterstellen und war fit wie ein Turnschuh! Da der Frühling uns in diesem Jahr etwas sehr auf die Probe stellt, kann man mit solchen Gerichten ein bißchen nachhelfen … 😉

Und von hier aus ganz herzliche Glückwünsche an die frisch gebackene Tierärztin im mittelhohen Norden! 🙂

Wo bin ich?

Du durchsuchst momentan Beiträge mit dem Schlagwort Paprika auf Cucinanke.

%d Bloggern gefällt das: