Fedelini mit Gemüse

20/08/2011 § Hinterlasse einen Kommentar

Tja, wer kennt sie nicht, die wunderbaren ‚Verführungen‘, denen man in der französischen Hauptstadt unterliegt. Hach … da macht es mal wieder richtig Spass, sich – angekommen zuhause – etwas selbst zu ‚basteln‘ … 🙂

Spät angekommen, spät aufgestanden; das Regal in der Bäckerei war fast leer. Der Grieche nebenan hatte auch nicht mehr das volle Programm, aber französischen Schafskäse, ein paar Tomaten, Zucchini, Aubergine und Frühlingszwiebeln 🙂

Knoblauch, Grana Padano, Basilikum frisch, Fedelini, Salz und Olivenöl waren noch im Storage und so konnte ich heute dem Berliner Massentourismus entkommen 🙂

Schnell, einfach und genial für einen Urlaubstag auf Balkonien:

Aubergine fein würfeln mit grobem Salz 1 bis 2 Stunden entwässern, danach mit Küchenpapier abtrocknen und in gutem Olivenöl in der Pfanne langsam rösten. Tomate enthäuten und entkernen, in feine Würfel schneiden. Zucchini fein würfeln, Knoblauchzehen fein würfeln, Schafskäse zerbröseln, Frühlingszwiebeln fein schneiden – alles mit Grana Padano in einer großen Schüssel mischen. Die gekochten Fedelini mit sehr gutem Olivenöl und fein gehacktem Basilikum dazumischen. Alle Zutaten, bis auf die gerösteten Auberginenwürfel, werden durch die Nudeln nur leicht angegart und bleiben bissfest.

Wunderbar! 🙂

Advertisements

Basilikumnudeln sommerlich

01/08/2011 § Hinterlasse einen Kommentar

Tatsächlich! Das Wetter ist dabei sich zu bessern, also schalten wir gleich mal auf Sommer um. Die restlichen Basilikumnudeln landeten, mit sommerlichen Gemüsen und ein paar Schweinefiletscheiben auf dem Teller, und endlich konnte man auch mal wieder auf der Terrasse das Mittagsmahl einnehmen 🙂

Filet, gesalzen und bunt gepfeffert, im Ganzen gut anbraten, danach bei knapp unter 100° im Ofen ziehen lassen. Das Gemüse in der gleichen Pfanne anbraten, Kräuter dazwischen plazieren, das Filet oben auf setzen und mit ruhen lassen, während man die Nudeln kocht. Die Kräuter vor dem Servieren entfernen.

Quark mit Leinöl

08/07/2011 § 3 Kommentare

Sommer in Berlin! Was liegt näher, als sich endlich mal wieder einem der regionalen Gerichte zu widmen? Nach der Schlemmerei, letzte Woche in London, sollte es was Leichtes sein. Quark mit Leinöl, Kartoffeln, Spreewaldgurke usw. – und das Ganze ist nicht nur lecker, sondern auch noch einfach und unkompliziert.

Quark mit saurer Sahne vermischen, pfeffern und salzen, Pellkartoffeln kochen, Radieschen klein würfeln,  Frühlingszwiebel fein schneiden und Spreewaldgurke fein würfeln. Das Leinöl über den, oder besser in eine Kuhle im, Quark geben. Der Teller war eigentlich zu klein … 😉

Wo bin ich?

Du durchsuchst momentan Beiträge mit dem Schlagwort Frühlingszwiebeln auf Cucinanke.

%d Bloggern gefällt das: