Broccoligratin

18/03/2011 § Hinterlasse einen Kommentar

Nachdem *mein* Bio-Laden in Stuttgart zum besten Deutschlands gekürt wurde, habe ich auch endlich hier im preussischen Exil wieder ein fast so gutes Angebot in erreichbarer Nähe. Da macht das Kochen direkt wieder Spass.

Kartoffeln und Broccoli kurz garen und dann abwechselnd mit Bechamel und Morzarella in eine Auflaufform schichten. Mit Espelette und Salz würzen und mit Pinienkernen bestreuen. Im Ofen ca. 30 Minuten bei 180° backen. Während dieser Zeit, das wunderbare Entrecote vorbereiten, je nach Gusto beidseitig braten und ruhen lassen.

Advertisements

Scaloppine al limone

01/05/2009 § 2 Kommentare

  

mai

Nachdem die letzte Zeit ein bißchen stressig war und die kommende wieder ein bißchen stressig werden wird, habe ich heute feiertäglich die Hängematte aufgestellt und natürlich auch anschließend genossen. Man beachte das Bild rechts, es ist aus Hängematten-Perspektive aufgenommen … 🙂

Und dann gab’s auch endlich mal wieder was ‚richtiges‘ zum Essen

scaloppine-al-limone

Scaloppine al limone ist eines meiner Leibgerichte. Dünn geklopfte Kalbsschnitzelchen mindestens 1 Stunde in verquirltem Zitronen-Olivenöl mit etwas Pfeffer marinieren, dann kurz (ca. 2 Minuten) von jeder Seite scharf anbraten. Aus der Pfanne nehmen, abgedeckt stehen lassen. Inzwischen die Marinade in die Pfanne, damit den Bratensatz ablösen, ein Stück Butter dazufügen und etwas salzen.

Dazu gab es Broccoli, grünen Spargel mit Parmesan und Butterflöckchen überbacken, und Salzkartoffeln.

spargel-kase-omlette

Grünen Spargel muss man nur zum Teil schälen. Diesen Teil habe ich nach dem Garen weggeschnitten, in eine Scheibe gekochten Schinken gewickelt, dann Scheiben geschnitten und diese gab es dann am Abend zum Käse-Omlette auf Brot. Ein bißchen Mayonnaise und schon war wieder ein Rest lukullisch verwertet.

Tag der Arbeit oder Urlaub auf Raten – wie man’s nimmt … 😉

 

Zucchinigratin mit Spaghetti und Broccoli

10/04/2009 § Hinterlasse einen Kommentar

 

zucchini

Zucchinigratin:  Zucchini mit dem Gemüsehobel in hauchdünne Scheiben schneiden, in eine Auflaufform schichten und zwischendrin Basilikum, Knoblauch, Salz, Pfeffer und gutes Olivenöl verteilen. Das Ganze dann ca. 20 bis 25 Minuten bei 200° Heißluft im Backofen oder 220° Ober- und Unterhitze backen. Nach der Garzeit einen Hauch weißen Balsamico darüber geben.

Broccoli in guter Fleischbrühe garen, mit Chilli-Flocken, Knoblauch und Sahne verfeinern. Salzen und Pfeffern und mit gekochten Spaghetti vermischen. Zum Schluß noch ein paar gegrillte Shrimps, Tiger Prawns oder sonstige Garnelen darüber verteilen.

Guten Appetit!  – der Zucchini-Gratin schmeckt kalt, warm und lauwarm. Meistens übersteht er den lauwarmen Zustand aber kaum, weil dann mal wieder alle „Naschkatzen“ und „Schleckermäuler“ unterwegs sind … 😉

 

Wo bin ich?

Du durchsuchst momentan Beiträge mit dem Schlagwort Broccoli auf Cucinanke.

%d Bloggern gefällt das: